Gründer und Vorstand des BIM-Instituts // Lehrstuhlinhaber Lehr- und Forschungsgebiet Baubetrieb und Bauwirtschaft

Univ.-Prof.Dr.-Ing.

Manfred Helmus

Manfred Helmus ist, neben seiner Tätigkeit als Leiter der berufsbegleitenden Studiengänge MBE (Baubetrieb) und REM&CPM (Real Estate Management und Construction Project Management), Gründer und Vorstand des Instituts für das Management Digitaler Prozesse in der Bau- und Immobilienwirtschaft / BIM-Institut an der Bergischen Universität Wuppertal. In seiner Funktion als Aufsichtsratvorsitzender der LIST AG, berät er zudem das Unternehmen in strategischen und operativen Fragen. Zahlreiche gutachterliche Tätigkeiten runden seinen Tätigkeitsbereich ab.

Im Rahmen der Forschungsinitiative „Zukunft Bau“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit leitete er von 2008 bis 2015 ein Forschungscluster, das sich mit dem Erfassen, Kontrollieren, Steuern und Dokumentieren von Prozessen mittels RFIDTechnik. Für diese Forschungstätigkeit wurde Manfred Helmus im Jahr 2012 mit der Konrad-Zuse-Medaille ausgezeichnet. Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) ehrt damit Persönlichkeiten, die herausragende und zukunftsträchtige Leistungen in der Informatik im Bauwesen erbracht haben.

Weiterhin ist Manfred Helmus seit 1992 Professor für Baubetriebslehre an der Bergischen Universität Wuppertal und seit 2003 Universitätsprofessor für Baubetrieb und Bauwirtschaft an der Bergischen Universität Wuppertal.

Zuvor studierte Manfred Helmus Bauingenieurwesen in Dortmund und Stuttgart und promovierte 1989 an der TU Darmstadt. Praktische Erfahrungen sammelte er sowohl in der Bauleitung als auch in der Geschäftsführung eines Mittelständischen Unternehmens.

Berufliche Stationen

seit 2015 Initiierung und Studiengangleitung des berufsbegleitenden
Masterstudiengangs MBE Baubetrieb - Führung, Prozesse,
Technik an der Bergischen Universität Wuppertal
seit 2006 Studiengangleitung des berufsbegleitenden
Weiterbildungsstudiengangs REM&CPM (Real Estate
Management und Construction Project Management) an der
Bergischen Universität Wuppertal
seit 2006 Gründungsmitglied und geschäftsführender Leiter des
Interdisziplinären Zentrums III/BIM-Institut für das Management
technischer Prozesse an der Bergischen Universität Wuppertal
seit 2004 Initiierung und Leitung des dualen Studiengangs
Bauingenieurwesen an der Bergischen Universität Wuppertal
gemeinsam mit den Verbänden der Bauwirtschaft und seit 2007
zusätzlich gemeinsam mit der DB Netz AG
seit 2003 Universitätsprofessor für Baubetrieb und Bauwirtschaft an der
Bergischen Universität Wuppertal
2002 Ruf an die Universität Leipzig, Professur für Baubetriebswesen
und Bauwirtschaft
seit 2000 Gesellschafter der PHI GmbH Projektsteuerergesellschaft
seit 1999 Vorsitzender des Verbandes der Sicherheits- und
Gesundheitsschutzkoordinatoren Deutschlands V.S.G.K. e.V.,
Lehrgangsträger für Fortbildungsseminare zum Sicherheits- und
Gesundheitsschutzkoordinator
1992-2003 Universitätsprofessor für Baubetriebslehre an der Bergischen
Universität Wuppertal
1988-1992 Geschäftsführer der HWS Stahlbau GmbH, mittelständisches
Stahlbauunternehmen in Herscheid
1985-1988 Gruppenleiter bei der Ed. Züblin AG, Stuttgart

Ausbildungsdaten / Studium

1989 Externe Promotion zum Dr.-Ing. an der Technischen
Hochschule Darmstadt, Prof. Dr.-Ing. G. König
Thema: Mindestbewehrung dicker Stahlbetonbauteile bei
Zwangsbeanspruchung
1985 Diplom an der Universität Stuttgart mit dem Schwerpunkt
Baubetriebslehre, Massivbau
1979-1982 Studium des Bauingenieurswesens in Dortmund

Aktivitäten / Nebentätigkeiten

Gründer und 1. Vorsitzender, sowie Leiter des Arbeitskreises Weiterbildung im Verband der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinatoren Deutschlands (V.S.G.K) e.V.
Vorsitzender und Leiter des Arbeitskreises Baubetriebswirtschaft der Schmalenbachgesellschaft (bis 2018)
Leiter der AHO Fachkommission Baustellenverordnung (seit 2002)
Mitglied im Präsidium "Baukoordinatorentag" im Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Kooperation mit dem Betriebswirtschaftlichen Institut der Bauindustrie NRW bei Konzeption und Durchführung von Seminarveranstaltungen (insbesondere die Bauleiterseminarreihe im Schlüsselfertigbau)
Präsidium "Baukoordinatorentag" im Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Gründungsmitglied des Kompetenzzentrums Bau- und Immobilienwirtschaft NRW an der Bergischen Universität Wuppertal
Einrichtung eines Doppelmasters in Kooperation mit der Bauuniversität Rostov am Don (RUS)
Mitglied des Normenausschusses "Persönliche Schutzazsrüstung"/Arbeitsgruppe "RFID bei PSA" des Deutschen Instituts für Normung DIN
Mitglied des Normenausschusses "Persönliche Schutzazsrüstung"/Arbeitsgruppe "RFID bei PSA" des Deutschen Instituts für Normung DIN
Entwicklung des Lehrgangs "Zertifizierter Bauleiter" (Zertifizierung Bau e.V.) mit der BZB-Akademie
Regelmäßige Gutachtertätigkeit bei der DFG
Mitglied im Expertenkreis der Forschungsinitiative Zukunft Bau
Vertraglich geregelte Kooperation mit Baugewerbliche Verbände NRW Bildungszentren des Baugewerbes e.V. Wirtschaftsvereinigung Bauindustrie e.V.
Initiierung der Ausbildun zum zertifizierten Bauleitungsassistenten mit dem Berufsförderungswerk der Bauindustrie und IHK Essen
Beteiligung an der Weiterentwicklung der Meisterausbildung
Mitwirkung in der Offensive Gutes Bauen
Schirmherr des Karrieretags Bauwirtschaft NRW
Wissenschaftliche Begleitung des Nationalen Asbestdiaglogs
Neugestaltung des Wettbewerbs "Bauunternehmer des Jahres"
zahlreiche Forschungsprojekte

Preise

2017 Gleichstellungspreis der Bergischen Universität Wuppertal
2016 Innovationspreis IQ Award for innovation and qualoty in process and final product (vergeben vpn dvp und ICPMA)
2012 Konrad-Zuse-Medaille für die Forschungsergebnisse im Bereich der automatischen Identifizierung von Daten bei der Gebäudeerrichtung, Gebäudenutzung und Baulogistik
2003 Preisträger des Albert-Seifriz-Innovationspreises "Meister sucht Professor" für die marktfähige Entwicklung einer bautechnischen Innovation im Holzbau

Weitere Infos über #UniWuppertal: